Seite 17 von 50
zu den älteren Einträgen

7.Dez 2002

Ich hab' sie endlich hier in Shanghai gefunden ... nach langem Suchen ... eine Electrolux EBM 900L Brotbackmaschine !! Hurra - gleich zuhause ausgepackt, die aus Deutschland mitgebrachte Brotmischung bereitgestellt und dann ... Mist, die Anleitung ist auf Chinesisch und wirklich nur auf Chinesisch und selbst die Tastenbeschriftung (sind immerhin 7 ) ist mit diesen komischen Zeichen gestaltet - grrrr. Jede dumme Anleitung eines Elektrogerätes in Deutschland ist in mindestens 10 verschienenen Sprachen gehalten und hier - nix ! Also bis Montag warten, bis mir jemand aus der Firma bei der Übersetzung hilft !


5.Dez

Also so ein bescheidenes Wetter seit Tagen und keine Aussicht auf Besserung - Regen, Wind und kalt ist's auch. Da lassen meine Chinesischen Kollegen um Punkt Fünf Uhr alles liegen und stehen und laufen zum Bus ... nur wir dummen Expats arbeiten länger und bekommen dafür kein Taxi mehr... stehen im Regen ... bis uns irgendwann doch jemand mitnimmt und weil auch alle Anderen nicht Fahrradfahren wollen sitzen wir dann auch noch hübsch 'ne Stunde im Stau ... prima Tag ! Zumindest schaffe ich es gerade ein bischen was von meinem Papierberg auf dem Schreibtisch wegzuarbeiten und die überfälligen Mails zu beantworten ... und morgen ist schon Freitag :-)


4.Dez

Zwei Meldungen von Heute:
- Nachdem die Regierung zugegeben hat, dass die HIV Infektionen in China inzwischen explosionsartig angestiegen sind, habe die Chinesische Behörden nun beschlossen Kondom-Werbung ab nächsten Jahres zu erlauben - bisher gab es ein Verbot für "Erotikprodukte"! Auf der anderen Seite habe vor Zwei Jahren Tests gezeigt, dass 50% der in China produzierten Präservative undicht sind !
- Die Expo 2010 findet in Shanghai statt ! Hurra - nur noch 8 Jahre warten ... da freu ich mich eher auf das erste Formel 1 Rennen 2004 :-)


1.Dez

Erster Advent und irgendwie keine Weihnachtsstimmung in Shanghai, aber dafür umso schöneres Herbstlicht und bunt verfärbte Bäume in der ganzen Stadt ! Werde jetzt gleich meine Kamera einpacken und durch die Strassen ziehen.
Ich hoffe Ihr versteht den letzten Eintrag im Tagebuch nicht falsch: Ich bin wirklich sehr begeistert von China und leben wahrsinnig gerne hier, aber es ist nicht alles Sonnenschein und gerade das macht es ja aus !


27.Nov

Mal ein kritischer Kommentar zum Thema Boom-Stadt Shanghai:
Ich lese ja fast täglich in irgendwelchen deutschen Zeitungen und Magazinen ( übers Internet) und insbesondere auch den englischsprachingen Asiatischen Zeitungen bunte Berichte, wie superschnell Shanghai wächst und wie toll sich hier die Wirtschaft die nächsten Jahre entwicklen wird.
Liebe Leute zuhause in Deutschland, glaubt nicht alles uneingeschränkt was Ihr da lest. Meiner Meinung nach ist vieles davon bewusst gesteuert und jeder kleine Lokalredakteur glaubt inzwischen was über Shanghai schreiben zu können, nur weil er mal paar Stunden hier war und solche Bericht im Trend liegen. Natürlich tut sich hier was und es könnte sein, dass Shanghai wirklich eine grosse Zukunft hat, aber: In China gibts auch sehr viele Probleme, wie Energie- und Wasserknappheit, Umweltverschmutzung, Verkehrschaos und nicht zu vergessen, diese überall präsente Korruption. Erst wenn die Regierung solche Dinge für das grosse Reich in den Griff bekommt, wird es auch eine langfristig positive Entwicklung in Shanghai geben. Auch technologisch kann man gewisses Know-How nicht von heut' auf morgen aufbauen - kopiert ist schnell - verstehen dauert länger! Auch liest man überall vom riesigen Absatzmarkt in China, z.B. für Mobiltelefone deren Neuanmeldungen in China die letzten zwei Jahre zwischen 60-80% gestiegen ist - bei 1.3 Milliarden möglichen Kunden reiben sich sicher viele schon die Hände - nur - jetzt ist der Bedarf der Stadtbevölkerung erstmal gedeckt und auf dem Land, wo nunmal die meisten Chinesen leben, wird sich die nächsten Jahre niemand eines dieser teueren Dinger leisten können... Mit der Frage, ob diese Euphorie bzgl. China wirklich begründet ist, oder das Ganze infolge der zu schnelle Wachstums die nächten Jahre zerplatzt wie eine Seifenblasen, damit setzen sich viele Bücher auseinander und ich kann nur insbesondere den "Entscheidungsträgern" empfehlen lieber auf solche Quellen zurückzugreifen, als sich nur von den bunten Berichten und Bildern der Presse blenden zu lassen.
Was mir übrigens in letzter Zeit besonders negativ auffällt, ist dass die Shanghainesen durch all diese Berichte über Ihre tolle Stadt unglaublich verwöhnt, arrogant und selbstgefällig werden. Gerade die Jüngeren kennen nur diesen Aufschwung und ertragen keine Kritik, insbesondere wenn man ihnen sagt, dass es nur ein paar Kilometer ausserhalb Shanghais ein anderes China gibt...


26.Nov

Bin gerade in Taiwan und hier scheint prima die Sonne bei angenehmen Temperaturen ... zumindest theoretisch, weil ich den ganzen Tag im Besprechungszimmer ohne Fenster verbringe! Egal, zumindest gibts hier im Hotel 'nen freien Broadband-Anschluss für meinen Laptop :-)
Unglaublich übrigens, dass hier scheinbar alle Schnellstrassen auf riesen "Stelzen" gestellt werden u.a. um wahrscheinlich gegen Überflutungen geschützt zu sein - leider verschönt das nicht gerade die Landschaft und irgendwie verstehe ich nicht, wie das bei einem Land sinnvoll sein kann, bei dem fast täglich die Erde bebt !? Naja, richtig hübsch finde ich die Gegend aufgrund alle der Industrie und die weitläufigen, kargen Flussbette soweiso nicht.


24.Nov

Jetzt wird es wirklich Herbst in Shanghai und die Blätter der vielen Alleebäume verfärben sich - schöne Stimmung. Gestern bei einem Spaziergang entdeckte ich ein sehr idyllisches altes Viertel in der Nähe des Yu Garden - die Menschen leben dort zwar sehr primitiv, aber hab' mich innerhalb dieser engen Nachbarschaft der Bewohner als Eindringling gefühlt, obwohl alle sehr nett waren. Auf einem Schild an einer Hausmauser stand sinngemäss: Die Türen unserer Häuser führen zum Zuhause unserer Familien - lassen wir sie offen, sind wir eine grosse Familie .
Habe gerade noch schnell paar Bilder aus Tahiti und Beijing ins Netz gestellt ( nur erste Eindrücke ) - muss aber schon wieder zum Flughafen, weil ich morgen einenTermin in Taiwan habe und man ja von China aus nur über Hongkong dort hinkommt - hoffentlich die letzte stressige Reise für dieses Jahr !


22.Nov

Erster Geburtstag in China ... viel war ja nicht los - Arbeitstag halt, aber vielen Dank Euch allen, die mich angerufen oder mir gemail haben - hat mich riesig gefreut ! Werde jetzt erstmal das Wochenende geniessen :-)


20.Nov

Bin fleissig dabei Bilder zu scannen ... ist aber doch extrem aufwändig und eigentlich habe ich für sowas gerade keine Zeit, aber das Warten wird sich lohnen sich ... nicht nur für meine mänlichen Besucher :-)
Ansonsten vernachlässige ich das Tagebuch seit längerem etwas, bzw. ich merke ja selbst dass die Frequenz der neuen Eindrücke abnimmt und ich nicht immer über das Gleiche schreiben will. Ich könnte mich natürlich Seitenweise über Expats aufregen, die sich hier in China aufführen wie die Könige und denen man mal sagen sollte, dass die Kolonialzeiten vorbei sind !
Nachdem der Parteitag beendet ist - sind auch die "technischen Probleme" im Internet beseitigt - oh Wunder - und man kann wieder relativ frei surfen.


17.Nov

So, jetzt ist anscheined Schluss mit Lustig ... nur noch 8 Grad ! Es gibt also doch sowas wie Winter hier ...
War vorhin mit jemanden durch Zufall das erste Mal in einem Chinesischen Krankenhaus in Shanghai ... lieber Gott lass mich nicht in irgendeinen Unfall verwickelt sein, bei dem ich nicht mehr bestimmen kann in welches Krankenhaus ich komme ! Also so dreckig hätte ich es mir wirklich nie vorgestellt ! Will das jetzt gar nicht genauer beschreiben, weils mir da wirklich Angst wird. Vielleicht hatte ich ja nur Pech, aber ... trotzdem werde mich gleich morgen nach einen guten Krankenhaus erkundigen und die Adresse auf Chinesisch auf eine Zettel schreiben lassen, den ich dann in meinen Geldbeutel lege ...



zu den älteren Einträgen