Seite 36 von 50
zu den älteren Einträgen


17.Okt 2004 Der weiss-blaue Himmel, der diese Wochenende ueber Shanghai zu sehen war ist wirklich eine Seltenheit ! Das hat natuerlich eine tiefe Luecke in meinen Filmvorat gerissen und in solchen Momenten denke ich darueber nach doch

 

mal richtig auf Digital umzusteigen ... dann koennte ich auf diesen Seiten auch immer gleich die Ergebnisse zeigen und nicht erst auf's Entwickeln und Scannen warten. Anderseits muesste ich dann erstmal auf die Weitwinkelaufnahmen (18mm) verzichten - Analog hat derzeit doch noch Vorteile...

 

15.Okt

Wollte Euch mal nicht vorenthalten wie es in der Metro Shanghai's abends um halb 7 aussieht, wenn ich taeglich von der Firma nachhause fahre ...immerhin habe ich wenigstens den Vorteil ueber die schwarzen Haarteppich hinwegzusehen. Richtig interessant wird's eigentlich erst beim Aussteigen, doch da ist keine Zeit fuer Fotos ;-)
Ich glaube da versteht es jeder, dass ich mal ein bischen Ruhe benoetige und deshalb anstelle meines Heimaturlaubes dieses Jahr Anfang November zwei Wochen nach Bali fliege :-)


14.Okt

Hab' ich eigentlich hier schon mal geschrieben dass ich seit ueber 3 Moanten CLEAN bin ? Find's wirklich 'ne Leistung seit so langer Zeit keinen McDonalds oder KFC mehr besucht zu haben, obwohl einem die Preise von 1.7 € pro Big Mac Menue ja wirklich leicht dazu verleiten wieder

 
  rueckfaellig zu werden. Ob mein Leben in Shanghai damit deutlich gesuender geworden ist darf aber bezweifelt werden ... musste ich doch heute bei Spiegel-Online die Weltkarte der Luftverschmutzung finden .. mein derzeitiger Wohnort war farblich gleich gut sichtbar gekennzeichnet ... hüstel.


10.Okt
Man muss sich nicht lange in Shanghai aufhalten um festzustellen wie rasend schnell sich das Stadtbild aendert. Die Idee dies fotografisch zu dokumentieren ist naheliegend, doch haette ich nie erwartet wie schnell sich meine Sammlung mit unwiederbringlichen Aufnahmen fuellt.

 

Gerade dieses Wochenende ist mir wieder bewusst geworden wie viele Ecken ich in Shanghai kenne, die sich zwischenzeitlich komplett veraendert haben ... fuer immer verloren geht dieser eigene Flair der Stadt - insbesondere der Shikumen-Haeuser. Die beiden Bilder oben sind sicher kein extremes Beispiel, doch das linke Foto hatte ich vor einem Jahr gemacht als ich das Schicksal schon erahnte.


9.Okt Kleiner Ausflugstipp fuer Leute mit Kurzaufhalt in Shanghai, die auch mal was ausser Hochhaeuser sehen wollen: Nur 20-30 Minuten mit dem Taxi vom Bund entfernt, liegt westlich der Stadt, naehe Hongqiao-Airport, am aeusseren Ring (A20) das Dorf Qibao. Hier gibts einen kleinen Kanal mit Bruecken und ein paar alten Haeuser ... und viele kleine bunte Geschaefte. Ist nicht schlecht, aber mir persoenlich zu viel bunte touristische Show ohne viel Geschichte. Wie gesagt, ok, wenn man keine Zeit hat nach Zhouzhuang oder so zu fahren.


6.Okt

Jetzt ist es aber mal an der Zeit der Metzgerei Eugen Wurm in Ziemetshausen zu danken, die mit Ihrer hervoragenden Hausmacher Leberwurst und Pressack in Dosen einen grossen Beitrag im Ueberlebenskampf ... na ja, zumindest zur Steigerung der Lebensqualitaet in Shanghai beitraegt :-) Dank natuerlich auch an Sabine und Markus Medele, die die Versorgung sicherstellen ! Sowas lernt man oft erst zu schaetzen wenn man laenger im Ausland lebt ...

3.Okt Gerade passend zu den Herbstfeiertagen (von denen ich nicht viel habe, weil ich nicht frei habe...) hat sich blauer Himmel eingestellt. Es gibt Geruechte, dass dies u.a. mit der Schliessung eines grossen Stahlwerkes im Norden Shanghais zusammenhaengt. Ferner hat vor zwei Tagen kalte Luft aus der Mongolei die Stadt schlagartig um 10 Grad abgekuehlt und sofort nahm Shanghai andere, mir angenehmer erscheinende Gerueche an. Meine Nase scheint das jedensfalls

 

mit Vertrautem zu verbinden, was mit den mit Deutschland vergleichbaren Temperaturen zu tun haben koennte. Bin dieses Wochenende viel mit der Kamera unterwegs gewesen und hab' mich durch die Menschenmassen gekaempft, die aus allen Teilen Chinas in die Stadt gekommen sind (2.6 Mio ! waehrend der Feiertag !!!) ... gleichzeitig sind die Einwohner Shanghais irgendwo auf's Land gefluechtet ... ist wie in Muenchen waehrend des Oktoberfestes!

 

1.Okt

Oft laestere ich ueber den Gigantomanismus der hier in Shanghai betrieben wird, aber gestern abend war ich wirklich beeindruckt: Das 50 minuetige Feuerwerk im Century Park hatte wirklich unglaubliche Ausmasse. Im Takt Brasilianischer Musik wurde praezise gesteuert eine dermassen grosse Menge an Schwarzpulver in den Himmelt gejagt, dass ich aus dem Staunen nicht mehr herauskam.

 

29.Sept

Falls es jemand interessiert ... in der Ausgabe 10 von McK Wissen, dem Magazin von McKinsey ist auf Seite 101 ein kurzer Artikel ueber mich zu lesen (nicht im Internet). U.a. sind dort einige Zeilen meiner Rubrik 'Man lebt schon zu lange in China' zitiert. Ist natuerlich ein gewisser Motivationsschub meine Internetseiten weiterzufuehren...

26.Sept Shanghai ist ja an sich immer mit einem sehr eitlen, arroganten Wesen zu vergleichen, aber dieses Wochenende hat sich die Stadt besonders herausgeputzt ... F1-Rennen, Tourismusveranstaltungen, Messen, Feuerwerke, etc .... man weiss gar nicht mehr wo man hingehen und -sehen soll. Das geht jetzt sicher noch ein paar Wochen so weiter - da wird einem nicht langweilig und gleichzeitig hoffe ich dass uns der

  Herbst bei angenehmen Wetter so manchen lauen Abend auf irgendwelchen Terrassen ermoeglicht. Auf den Stress mich ein paar Stunden ins Taxi zu setzen um zum F1-Rennen zu fahren habe ich heute bewusst verzichtet. Alleine die vielen Veranstaltungen der Rennteams (Honda, Mercedes und BMW) bei 'mir' im Gebaeude haben eine solche Hektik verbreitet, dass ich beschloss besser ein relativ ruhiges Wochenende zu verbringen und mich auf die Eroeffnungfeier unserer Firma naechste Woche vorzubereiten.

22.Sept

Ich glaub' heute nehm' ich mir 'nen Gleittag... fahr irgendwo in die Berge, spaeter etwas schwimmen in einem See und anschliessend in den Biergarten ... 'Hey Mister, we arrived in your company. Have a nice day '... Danke, hat zumindest mit einem schoenen Taxi-Traum begonnen.

 

18.Sept

Das mag' ich an Shanghai: Hier wird einem nie richtig langweilig, denn es ist immer was geboten und meistens genuegt es einfach durch die Strassen zu laufen um irgendwas Interessantes zu entdecken. Habe ja in den letzten Wochen nur wenig freie Zeit gefunden, aber als ich heute Mittag fuer ein paar Stunden mit der Kamera loszog wusste ich wieder warum ich hier so gerne lebe. Bin bei schoenem

 
 
Wetter Richtung Sueden Shanghais gewandert und habe dabei den den alten Shanghai Confucian Temple entdeckt. (215 Wen Miao Lu, gebaut 1294) Interessant ist dabei auch der dahinterliegende Buchmarkt. Spaeter war dann in einem kleinen Park ein kleines Fest mit Drachentanz zu bewundern, der von den Rentner organisiert wurde, die hier morgens taeglich Taichi praktizieren.



zu den älteren Einträgen