... der Schritt nach China:
Stand Jan. 2002

Ich darf mal Laozi zitieren ..."Eine Reise von tausend Li beginnt mit einem Schritt"
Wenn man also mal die Entscheidung getroffen hat temporaer in China zu arbeiten, sieht man sich schnell mit einer vielzahl von Dingen konfrontiert, die vor der Abreise zu erledigen sind...

...um nicht den Faden zu verlieren hier ein kleiner Fahrplan. Muss man natürlich immer individuell entscheiden was auf eine zutrifft. Ich gebe hier auch ausdrücklich keine Garantie dafür dass alles noch aktuell ist, da sich die Bestimmungen in China sehr schnell ändern. Bitte beachtet, dass ich direkt in China angestellt bin - komplett anders kann es aussehen, wenn eine ENTSENDUNG von einer Deutschen Firma ins Ausland besteht !

Nach oben
Das Visum:
 

Die Beschaffung des Arbeits- und Aufenthaltsvisums ( Work & Residence Permit ) und das ganze Drumherum könnte einen eigentlich schon vorher davor abschrecken in China arbeiten zu wollen. Ich hatte glücklicherweise einen erfahrenen Arbeitgeber hinter mir stehen und trotzdem sind immer noch genügend Arbeit und nervenaufreibende Behördengänge für mich übriggeblieben.

In dem Zusammenhang muss ich nochmals betonen, dass ich eine direkte Anstellung in Shanghai habe, also nicht im eigentlichen Sinn von einer europäischen Firma befristed nach China entsendet wurde ! Hier gelten andere Regelungen.

Hier also ein kleine Checkliste was ich persönlich zu erledigen hatte:

Vor der Abreise zu erledigen:


Folgende Unterlagen musste ich vor Abreise meinem Arbeitgeber zusenden:

1 Lebenslauf auf English (wird dann ins Chinesische übersetzt)
2 Schul- und Arbeitszeugnisse auf Englisch. Bei mir hat das Diplomszeugnis ausgereicht. Habe es übersetzen lassen, ohne Beglaubigung ca. 100 Euro. Wurde dann von meinem Arbeitgeber ins Chinesische übersetzt.
3 Schreiben des Arbeitgebers über die Anstellung ( Hier kenne ich den genauen Inhalt nicht )
4 Kopie des Reisepasses (muss noch 6 Monate NACH Ablauf der Anstellung in China gültig sein und sollte genügend freien Platz für Stempel haben ...)
5 Genaues Datum und Ort der Einreise nach China.
6 Name und Anschrift der Botschaft bzw. des Konsulates bei der das Visum beantragt wird ( in Deutschland) .
7 Wenn Verheiratet dann original Heiratsurkunde

Daraufhin erhielt ich zwei Dokumente auf Chinesisch mit denen ich zusammen mit der nachfolgenden Unterlagen zum Chinesischen Konsulat gegangen bin und dort innerhalb von einer Woche mein vorläufiges Z-Visum erhalten habe:

8

Reisepass

9 1 Passfoto
10 Aus China erhaltene Dokumente ( Arbeitserlaubnis )
11 Antrag auf Visum (Z-Visum; liegt im Konsulat bereit)
12 20 Euro
13 u.U. Nachweis eines HIV-Testes ( Medizinische Untersuchung [14] also frühzeitig machen ! )

In China zu erledigen:


Um direkt nach Einreise in China die eigentliche Arbeits- und Aufenthaltgenehmigung beantragen zu können, muss man noch folgende Dinge erledigen bzw. mitnehmen:

14

Medizinische Untersuchung:

   

Hier ist die Vollständigkeit wirklich wichtig, da man sonst den ganzen Spass vor Ort in China nochmals wiederholen darf.

a.) Medizinische Untersuchungen müssen in einem öffentlichen Krankenhaus gemacht werden und NICHT von einem Hausarzt ! Ich persönlich war beim Tropeninstitut der Uni München. Die haben u.a. schöne Stempel - darauf stehen die Chinesen. Die Untersuchung hat ca. 500 Euro gekostet - die Krankenkasse zahlt das nicht ( nicht curative Untersuchung )

b.) Alle Unterlagen müssen im Original vorliegen.

c.) Die Unterschrift des Arztes und die Stempel des Krankenhauses müssen auf ALLEN Papieren und Zusätzen sein.

d.) Neben den Untersuchungsergebnissen auf dem speziellen Formular (Englisch / Chinesisch) müssen alle original Untersuchungspapiere und Laborergebnisse beigefügt werden ( Speziell auch Rontgenbilder und EKG-Ausdrucke )

e.) Tests für Leberfunktion, HIV und Hepatitis B werden gefordert.

f.) Alle Untersuchungen müssen im gleichen Krankhaus stattfinden.

g.) Alle Untersuchungsberichte älter als 3 Monate werden nicht akzeptiert.

Der HIV Test wird schon vor Abreise für das Visum benötigt. Den Rest muss man dann persönlich vor Ort in China in einem speziellen Krankenhaus bestätigen lassen.

15 10 Passfotos ( etwa 2 werden vor Abreise gebraucht)

Man muss sich dann vor Ort in China in einem speziellen Krankenhaus die Medizinische Untersuchung bestätigen lassen. Den Rest der Formalitäten hat dann meine Firma für mich erledigt :-)